Schnellbewerbung

Sie haben bereits alle Dokumente die für Ihre Bewerbung notwendig sind vorbereitet? Senden Sie uns Ihre bereits vorhandenen Bewerbungsunterlagen. Wir melden uns gerne bei Ihnen.

Bewerbung erstellen

Nehmen Sie sich kurz Zeit und erstellen Sie in 5 Minuten ganz einfach Ihre ausführliche Bewerbung. Nach der Durchsicht selbiger melden wir uns gerne bei Ihnen.

Termin vereinbaren

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin.

T: +43 (0) 5523 53 1 53

E-Mail: job@aps-personal.com

Wenn der Headhunter anruft – Tipps für einen optimalen Gesprächsverlauf

Es gehört nicht gerade zum Alltagsgeschäft eines Arbeitnehmers, von einem Headhunter angerufen zu werden. Dennoch gibt es keinen Grund, nervös oder gestresst zu reagieren. Ein Headhunter hat immer einen Grund, wenn er einen telefonischen Erstkontakt sucht. Welche Gründe das sind, welches Ziel er verfolgt, wie Sie sich vorbereiten können und worauf es ankommt – wir geben Ihnen hilfreiche Tipps.

Warum Sie von einem Headhunter angerufen werden

Es gibt mehrere Gründe, weshalb ein Headhunter gerade mit Ihnen Kontakt aufnimmt. Dieses Hintergrundwissen sollten Sie besitzen, weil sich dadurch Ihre Ausgangsposition verbessert. Diese Gründe kommen unter anderem in Betracht:

  • Der Headhunter ist damit beauftragt worden, eine ausgeschriebene Spitzenposition zu besetzen, zu der Ihr Online-Profil oder Ihr Lebenslauf passen.
  • Sie sind von einer dritten Person empfohlen worden.
  • Ihr Online-Profil lässt vermuten, dass Sie an weiteren Karriereschritten interessiert sein könnten.
  • Headhunter stellen sich regelmäßig einen Pool an Kandidaten zusammen, um zeitnah anspruchsvolle Positionen besetzen zu können. Der Anruf bei Ihnen hat dann nicht zum Ziel, Sie in eine konkrete Stelle zu vermitteln. Stattdessen sind Sie ein potenzieller Kandidat für mögliche Positionen in der Zukunft. In diesem Fall müssen Sie aktuell keine Entscheidung für oder gegen eine Position treffen.

 

Scheuen Sie sich nicht in Erfahrung zu bringen, was der Grund des Anrufs ist. Fragen Sie auch, woher der Headhunter Ihre Kontaktdaten hat beziehungsweise wie er auf Sie aufmerksam geworden ist. Wahrscheinlich wird er Sie während der Arbeitszeit kontaktieren. Sofern der Zeitpunkt nicht passend ist, sollten Sie einen konkreten Termin vorschlagen, zu dem Sie das Gespräch diskret und in Ruhe führen möchten. Nutzen Sie in jedem Fall Ihre Chance, denn ein Gespräch mit einem Headhunter ist bereits ein erster und entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem neuen und interessanten Arbeitsplatz.

Eine erste Vorsichtsmaßnahme – Legitimität des Anrufs

Bevor das Telefoninterview beginnt, sollten Sie sicherstellen, dass der Anruf des Headhunters legitim ist. Fragen Sie deshalb einige Details ab, nämlich wer er ist und für wen erarbeitet. Es sollte also kein Problem sein, dass der Headhunter Ihnen Informationen über den Namen des Unternehmens sowie mögliche Kontaktdaten nennt. Fordern Sie außerdem Diskretion und Vertraulichkeit, um ein Durchsickern des Kontakts zu Ihrem bisherigen Arbeitgeber zu unterbinden. Stellen Sie auch sicher, dass Gesprächsinterna nicht ohne Ihr Einverständnis an andere weitergegeben werden.

 

Worum es im Gespräch mit einem Headhunter geht und worauf es ankommt

Das Telefoninterview mit dem Headhunter ist die erste Hürde auf dem Weg zu einem neuen Job und dauert regelmäßig zwischen 15 und 30 Minuten. Es dient einmal dazu, Ihre Passgenauigkeit bezüglich einer zu besetzenden Position festzustellen. Manchmal möchte Sie ein Headhunter erst einmal näher kennenlernen, um Sie in seinen Pool geeigneter Kandidaten aufzunehmen. Vergessen Sie dabei nicht, dass Sie es mit einem Profi in Sachen Gesprächsführung und Personalrecruiting zu tun haben, der sehr zielgerichtet vorgeht. Im Mittelpunkt stehen Ihre fachliche Qualifikation und diese Aspekte Ihrer Persönlichkeit:

Die Ein-Minuten-Präsentation

Bei der Ein-Minuten-Präsentation geht es darum, dass sie Ihr eigenes Profil kompakt auf den Punkt bringen. Zeigen Sie auf, was Sie besonders auszeichnet, welche Erfolge Sie vorweisen können und in welchen Bereichen Ihre Stärken liegen. Sofern es sich um die Besetzung einer konkreten Position handelt, sollten Sie Ihre Ein-Minuten-Präsentation auch auf diese Stelle zuschneiden.

 

Ihre Stimme ist mitentscheidend

Bei einem Telefoninterview spielt die Stimme eine maßgebliche Rolle. Wie Ihre Stimme klingt, können Sie ganz einfach über die Aufnahmefunktion Ihres Smartphones oder jedes anderen Aufnahmegerät testen. Auch Sprechen lässt sich trainieren.

 

Ihr Verhalten ist aufschlussreich

Ein Headhunter ist auch am Telefon in der Lage einzuschätzen, ob Sie Biss zeigen und Souveränität ausstrahlen, ob Sie ein Aufschneider sind oder Ihre Angaben Hand und Fuß haben. Wer langweilig und träge rüberkommt, hat ebenfalls schlechte Karten. Wichtig ist Authentizität – jedes andere, nicht mit Ihrer Persönlichkeit übereinstimmende Verhalten wird der Headhunter als solches entlarven.

 

Online-Reputation muss mit dem Telefoninterview deckungsgleich sein

Achten Sie darauf, dass Ihre Angaben im Telefoninterview nicht von denen in Ihrer Online-Reputation abweichen oder gar im Widerspruch zu ihnen stehen. Sie müssen damit rechnen, dass der Headhunter Fragen zu Ihrem Auftritt in sozialen Netzwerken stellt.

 

Achten Sie beim Telefoninterview auf optimale Rahmenbedingungen. Sie sollten sich wohlfühlen und ungestört sein. Recherchieren Sie vorab ein Foto Ihres Gesprächspartners, dann fällt das Gespräch leichter. Am Ende des Gesprächs sollten Sie das weitere Procedere besprechen. Meistens schließt sich ein persönliches Gespräch mit dem Headhunter an.

Kontakt

APS GmbH

Am Garnmarkt 8, 6840 Götzis
Österreich

T: +43 5523 53 1 53

F: +43 5523 53 1 53-5

job@aps-personal.com