fbpx

Schnellbewerbung

Sie haben bereits alle Dokumente die für Ihre Bewerbung notwendig sind vorbereitet? Senden Sie uns Ihre bereits vorhandenen Bewerbungsunterlagen. Wir melden uns gerne bei Ihnen.

Bewerbung erstellen

Nehmen Sie sich kurz Zeit und erstellen Sie in 5 Minuten ganz einfach Ihre ausführliche Bewerbung. Nach der Durchsicht selbiger melden wir uns gerne bei Ihnen.

Termin vereinbaren

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin.

T: +43 (0) 5523 53 1 53

E-Mail: job@aps-personal.com

Gerüchteküche – Wie Sie sich dagegen wehren!

 

“Ich glaube, die Müller hat schon wieder eine Gehaltserhöhung bekommen. Darauf warte ich seit Jahren – wie die das wohl macht?” “Na, wie wohl, schau Sie Dir doch an, die kurzen Röcke und der provozierende Blick. Da kann der Chef nicht Nein sagen.” Das ist nur ein kleiner Auszug dessen, was an Klatsch und Tratsch am Arbeitsplatz stattfindet und die Gerüchteküche zum Kochen bringt. Wie Sie sich dagegen wehren, das erfahren Sie hier.

 

 

Die Gerüchteküche braucht dankbare Zuhörer

Insbesondere wenn es in Unternehmen kriselt und die Angst vor Stellenabbau wächst, können Rivalitäten und Eifersüchteleien Überhand nehmen und den Boden für die wildesten Spekulationen bereiten. Ein Bonmot bringt treffend auf den Punkt, was Gerüchte sind: Sie werden von Neidern in die Welt gesetzt, von Dummen verbreitet und von Idioten für bare Münze gehalten. Dann heißt es hinter vorgehaltener Hand, die habe sich “hochgeschlafen”, der sei mit der Aufgabe “überfordert”, die nicht “loyal” genug und jener ein “Sprachrohr” der Geschäftsleitung. Die Flüsterpropaganda macht die Runde und trifft auf dankbare Zuhörer und Multiplikatoren.

 

Es ist die Lust an der Indiskretion, das Auskosten des heimlichen Wissensvorsprungs und das Überlegenheitsgefühl, etwas zu wissen und zu verkünden, was anderen noch nicht zu Ohren gekommen ist. Diese Überlegenheit währt nicht lange. Denn vom verbalen Dreck bleibt meist etwas am Werfer kleben. Ohnehin zeugt Lästern nicht gerade von einem guten Charakter, und die Mitteilung könnte sich als unwahr herausstellen. Wer in einem Unternehmen als undichte Stelle verortet und als indiskret sowie intrigant angesehen wird, läuft Gefahr, hinter seine Karriere einen Schlusspunkt zu setzen.

Das können Sie gegen Gerüchte tun

 

Es gibt einige Regeln, die Ihnen helfen, sich gegen Gerüchte zu wehren.

1. Stimmt das Gerücht und ist der Vorwurf berechtigt, ist es unerheblich, wer es in die Welt gesetzt habe. Stehen Sie dazu, wenn Sie sich falsch verhalten haben und entschuldigen Sie sich bei den betreffenden Personen mit einer kurzen, sachlichen Erklärung.
2. Stimmt das Gerücht nicht, weisen Sie die Vorwürfe umgehend mit einer sachlichen Begründung zurück. Wichtig ist, dass Sie zeitnah handeln und einen Gegenbeweis liefern.
3. Handelt es sich beim Absender um eine unbedeutende Person, die sich auf ihre Kosten profilieren möchte, ignorieren Sie sie. Zeigen Sie ihr die kalte Schulter und bitten Sie vertrauenswürdige Kollegen, an passender Stelle für Sie Stellung zu beziehen und Ihre Leistung sowie Qualitäten hervorzuheben. Dadurch wird sich die Lage beruhigen.
4. Anderes gilt, wenn es sich bei dem Absender um einen Rivalen handelt, der Sie mithilfe falscher Anschuldigen kompromittieren möchte. Ist die betreffende Person als Wadenbeißer bekannt, sollten Sie sie ignorieren. Anderes gilt, wenn sie über eine hohe Reputation im Unternehmen verfügt. Konfrontieren Sie den Absender mit dem Gerücht und stellen Sie klar, dass er das unterlassen muss, da Sie ansonsten juristische Schritte gegen ihn einleiten. Hilft auch das nichts, offenbaren Sie in einem Meeting sein unprofessionelles Verhalten und belegen anhand von Beweisen, dass die Gerüchte unwahr sind.

 

Sofern Sie auch damit keinen Erfolg erzielen, können Sie sich an Ihren Chef wenden, sofern er nicht gemeinsame Sache mit dem Absender macht. Ist Ihr Chef zögerlich, weisen Sie ihn auf seine durch den Arbeitsvertrag begründete Fürsorgepflicht hin. Weitere Anlaufstellen sind der Betriebsrat oder, sofern es sich um Mobbing handelt, eine entsprechende Beratungsstelle oder rechtliche Beratung, mit deren Hilfe Sie gegebenenfalls rechtliche Schritte einleiten können.

Gerüchteküche – Wie Sie sich dagegen wehren!

Kontakt

APS GmbH

Bahnhofstraße 17, 6850 Dornbirn
Österreich

T: +43 5572 39 88 50

F: +43 5523 53 1 53-5

job@aps-personal.com