Eine neue Arbeit mit 50+

Früher gehörte man mit 50+ beruflich zum alten Eisen. Das hat sich geändert. Der demografische Wandel hat zu einem Umdenken geführt. Unternehmen haben die Vorteile erkannt, die ältere Mitarbeiter mit sich bringen. Handel und Industrie hadern zudem mit dem ständigen Mangel an Fachkräften. Wer also zur Generation 50+ gehört, hat somit am Arbeitsmarkt deutlich bessere Chancen als noch vor einigen Jahren.

Die Vorteile der Generation 50+

Unternehmen suchen Führungskräfte und Angestellte, auf die sie vertrauen können. Das ideale Gesamtpaket inkludiert folgende Punkte:

  • Kompetenz
  • Erfahrung
  • Motivation
  • Verantwortungsbewusstsein

Hier können ältere Bewerber häufig gegenüber jüngeren punkten. Entgegen der weitverbreiteten Meinung brauchen jüngere Menschen bei  einem Arbeitsplatzwechsel oder als Berufsanfänger oft längere Anlaufzeiten, um mit den neuen Anforderungen zurecht zu kommen, als ältere Kollegen. Außerdem haben ältere Bewerber meist einen Erfahrungsvorsprung. Unternehmen sehen bei der Generation 50+ ebenso ein höheres Verantwortungsbewusstsein, sowie eine ausgeprägtere soziale Kompetenz. Aber auch schwierige Situationen werden von reiferen Mitarbeitern oder Führungskräften oft leichter gemeistert. Stärken, die sich mit wachsender Lebenserfahrung einstellen. Kluge Unternehmen wissen diese Qualitäten zu schätzen und auch einzusetzen. Ein Punkt, der nicht unerwähnt bleiben darf: Die Familienplanung. Bei 50+-Bewerbern ist diese meist bereits abgeschlossen. Dies erleichtert die Planbarkeit für Unternehmen. Die Vorteile von Bewerbern der Generation 50+ auf den Punkt gebracht:

  • mehr Erfahrung
  • stärkeres Fachwissen
  • Kenntnis der Arbeitswelt und der dazugehörigen Anforderungen
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • bessere soziale Kompetenz
  • abgeschlossene Familienplanung

Die Vielfalt macht es – Diversity Management

Wären alle gleich, wäre es langweilig. In der Vielfalt liegt großes Potenzial. Auf diesem Gedanken baut das sogenannte Diversity Management (zu Deutsch: Verwaltung der Vielfalt) auf. Homogene Mitarbeitermassen sollen dabei vermieden werden. Es geht um die richtige Mischung bei der Zusammensetzung von Teams am Arbeitsplatz. Es wird auf unterschiedliche Kulturkreise, Geschlechter sowie Altersklassen geachtet. Jeder bringt andere Stärken und Perspektiven ein. In Unternehmen bei denen Kundenkontakt im Vordergrund steht hat sich Diversity Management als sehr erfolgreicher Ansatz bewiesen. Die Vielfalt der Kunden spiegelt sich in der Vielfalt des Teams. Jeder findet den passenden Ansprechpartner für sich. Unternehmen, die Diversity Management einsetzen, wissen Arbeitnehmer der Generation 50+ zu schätzen.

Arbeitsvermittler für die Generation 50+

Wir bei APS Personal wissen um die Qualitäten von erfahrenen Mitarbeitern. Schon früh haben wir angefangen uns mit Unternehmen zu vernetzen, die Stärken der Generation 50+ ebenso erkannt haben. Deshalb sind unsere Arbeitsmarktprofis auch die richtige Anlaufstelle für all jene, die sich nach den ersten fünfzig Jahren des Lebens beruflich umorientieren wollen oder einfach einen neuen Arbeitsplatz suchen.